Impressum

 

 

 

 

 

 

Statuenliebe – Ein ungewöhnlicher Museumsbesuch

Textcollage von Susanne Fritz mit Texten von John Berger, Alfred Hrdlicka, Ovid, Auguste Rodin, Jean Tinguely u. a.

Eine Kunstnacht in der Staatsgalerie Stuttgart 2004
in Zusammenarbeit mit dem Staatstheater und dem Literaturhaus Stuttgart,
mit freundlicher Unterstützung durch die Berthold Leibinger Stiftung.
Musik: Ulrich Schlumberger, Konzertakkordeon
Rezitation: Michael Speer und Susanne Fritz
 


Kurzbeschreibung
Pygmalion ist die mythologische Figur einer Vorstellung, nach der den Künsten die Transzendierung der Materie obliegt.
Im Umkehrschluss fiele die Welt ohne die Kunst in den Zustand reiner Materialität zurück und die Krone der Schöpfung, der Mensch, würde erneut zum unbeseelten Lehmklumpen.
Künstler, Dichter und Philosophen haben die reizvolle und bisweilen unerträgliche Spannung zwischen Kunst und Leben, Schönheit und Zerfall, Eros, Schöpfung und Tod immer wieder besungen und zum Gegenstand ihrer Auseinandersetzungen gemacht.
In ausgewählten Texten von der Antike bis in die Gegenwart kommt die Statuenliebe sinnlich, provokativ und in ihren überraschend aktuellen Spielarten zum Ausdruck.