Impressum

Gianni Celati:

Recita dell’ attore Vecchiatto nel teatro di Rio Saliceto

Auftritt des Schauspielers Vecchiatto im Theater von Rio Saliceto
Übersetzung: Susanne Fritz
Verlage: Feltrinelli / Klaus Wagenbach

Ein todtrauriger, bissigkomischer Theaterabend für zwei in die Jahre gekommene Schauspieler von einem der größten zeitgenössischen italienischen Erzähler: Gianni Celati.
 

Kurzbeschreibung
Der gefeierte, weit gereiste Schauspieler Attilio Vecchiatto und seine Frau Carlotta kehren im Alter in ihr Heimatland Italien zurück. Dort will kein Theater sie mehr engagieren, nur in einem kleinen Schuppen in der Pampa, umgeben von Schlamm und umnebelt von Schweinegestank, dürfen die Shakespeare-Darsteller von Weltformat noch einmal auftreten. Ihr Versuch, den zufällig hereingeschneiten Motorradfahrern und Hausfrauen Theaterkunst zu bieten, gerät zum Debakel, in seiner Not erteilt der erboste Schauspieler – mal von seiner Frau gebremst, mal nach Kräften unterstützt – seinem unsichtbaren Publikum eine „Lektion Finsternis“, eine Art von Beckettschem Abgesang auf das moderne Leben, auf Italiens Presse und Schweinezucht, die Zukunft, den Tod. Nachdem die einzige Zuschauerin, eine „alte Bäuerin mit Einkaufstasche“, die der Vorstellung zumeist schlafend beigewohnt hat, fort ist, beschließen die beiden zu sterben. Mit dem Bühnenlicht erlischt ihr Leben.

Die Deutsche Erstaufführung ist noch frei!

Mehr über den Autor Gianni Celati und sein eigensinniges Erzählwerk im Literaturblatt Ausgabe Sep./Okt. 2007, Susanne Fritz: „Alles Erzählung – Über den Wert des Scheins bei Gianni Celati“
> lesen
 

Wo Bilder brennen. Die Geburt des Theaters aus der Malerei


Der Künstler und Theatermacher Romeo Castellucci im Gespräch mit Marek Kędzierski
Kunst zu machen ist heute äußerst aufregend, denn wir befinden uns an einem historischen Wendepunkt … gerade weil wir in einer Wüste leben. Romeo Castellucci

Aus dem Italienischen von Susanne Fritz
In: „Lettre International“ 106, Berlin Sep. 2014